Und irgendwann ist Facebook tot und weg – und niemand weiß mehr wie es aussah

So wie Yahoo. Finde ja gut, dass du facebook runterladen kannst. Denke drüber nach, alles irgendwie in einer besseren Form zu reposten, komplette Timeline und alle meine Texte Bilder Zeugs auf dem Rechner, ungefähr das, was Martin von der Wense vielleicht getan hätte, oder wie Zettels Traum, und wie die Zettelkästen von vielen Anderen mit zu vielen Ideen. Mein privates Gewerkel ist in einem xWiki, da fällt es leicht, Inhalte in irgendwelche anderen Formen fließen zu lassen. Und Webseiten kannst du da mehr oder weniger copy-paste reinschmeißen und verwursten, und von da wieder ins Web hüpfen, herrlich.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.