Private Dinge (gibt es nicht)

Oft höre ich, was du so schreibst gehört doch nicht ins Internet. Ach ja, echt?

Meine Wahrnehmung – alles, was nicht im Internet ist, ist nicht wahr. Wahrheit wird geprüft durch googeln, daher kommt das.

Private Tatsachen, beispielsweise. Bin ich der Vater meines Sohnes, wenn ich das sage? Nö. Aber ich habe Fotos davon, wie ich mich kümmere. Und die sind im Netz, auf Facebook und so. QED.

Fisting for Truth. Ganz tief in deinen Arsch – wenn du ein Arschloch bist, dann hast du es auch verdient.

Niemand glaubt etwas, was nicht nachlesbar ist. Kann ja sonst jede*r sagen. 

Und die Schweine kommen mit ALLEM und IMMER durch, wenn du es nicht im Internet öffentlich machst.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.