Alle Menschen san ma zwider

Von wegen, es gäbe dieses Gefühl von Menschenverachtung und Menschenhass nur im Black Metal. Hier ein Zufallsfund.

Europa-Hymne mal anders. Paßt sehr gut zu der sich überall zeigenden Ausbrüche der Aggression, die unter dem dünnen Firnis der Zivilisation sich aufgestaut hat angesichts dessen, was das kapitalistische System aus uns gemacht hat. Hass und Selbsthass, das sind Elemente, die notwendig entstehen aus einem sinnentleerten Leben, aus der Entfremdung, aus der uns alle bindenden Sklaverei. Die Widersprüche gehen mitten durch uns durch, wir reproduzieren die Scheisse, die wir bekämpfen, und kommen da nicht raus.

Kurt Sowinetz (1972) – Alle Menschen Samma Z’wider

(sung to the melody of Beethoven’s 9th symphony, „An die Freude“)

(gesprochen, sinnierend)
Alle Menschen werden Brüder.
Olle?
Menschen wer’n Brüder?
Ah, WERDEN Brüder!
Alle Menschen werden Brüder.
 
(Chor:)
Na, wir wer’n kan Richter brauchen, weu wir ham a golden’s Herz,
Mir wer’n ollas übertauchen, und dann fohr‘ ma himmelwärts.
Mir san olle guate Lotsch’n, und d’rum homma uns so gern.
Do bei uns streckt kana d‘ Potsch’n, ohne daß die Erb’n rehrn.
 
(gesprochen:)
Ruhe! Ruhe!
Ich wer‘ Euch des jetzt übersetz’n, ohne Genierer, wiar i bi!
I winsch‘ Eich oll’n an Hauf’n Gretz’n, an Zeck im Ohr, und den gwi gwi.
 
(gesungen:)
Olle Menschen samma z’wida, i mecht’s in de Gosch’n hau’n.
Mir san olle Menschen z’wida, in de Gosch’n mecht‘ i’s hau’n.
Vota, Muata, Schwester, Bruada, und de gonze Packelrass‘.
Olle Menschen samma z’wida, wann i Leit‘ sich, geh’r i haß.
 
Wos, Ia’s kennt’s mi a net leid’n, und i sogt’s, I bin net g’scheid?
Oba mit so blede Leit‘ wer‘ i mi no long net streit’n.
 
(gesprochen:)
I bin, sogn’s, a Z’widerwurz’n. Sie sog’n, es is‘ nur der Neid.
I sog: Motschka’n kennt’s, wos tuat’s’n donn groß mit der
G’miatlichkeit?
Is‘ doch eh leicht zum G’neißen, schmiert’s Eich d‘ Gmiatlichkeit in
d’Hoor!
Bei mir werdt’s es ka Leiberl reißen, weg’n den feuln s‘ auf mi, is‘
klor.
 
Ollen Menschen bin i z’wida, se woll’n mi in d‘ Gosch’n hau’n.
I bin oll’n Menschen z’wida, in de Gosch’n woll’n s‘ mi hau’n.
Vota, Muata, Schwester, Bruada,
(gesungen:)
und de gonze Pack’lrass‘,
Ollen Menschen bin i z’wida, wann mi d‘ Leit‘ seg’n, gengan’s haß.
 
(gesprochen:)
Dabei bin i ma söba z’wida, dabei mog i mi söba net.
Jetzt denkt’s Euch: „Gö, da legst‘ di nieda!“ Jetzt hoit’s mi scho für
urndlich bled!
 
Locht’s nur ruhig, ias Safensiada! Eich wird’s Loch’n scho vergeh‘!
Bei der Bledheit samma Briada, des werdts hoffentlich versteh‘!
 
(gesungen:)
Und d’rum hoit i Eich scho wieder vur an Spiagel, an‘ genau’n:
 
(gesprochen:)
Olle Menschen samma z’wida, i mecht’s in de Gosch’n hau’n.
Mir san olle Menschen z’wida, in de Gosch’n mecht‘ i’s hau’n.
(gesungen:)
Vota, Muata, Schwester, Bruada, und de gonze Packelrass‘.
Olle Menschen samma z’wida, i mecht’s in de Gosch’n hau’n.
die Gosch’n hau’n, die Gosch’n hau’n, die Gosch’n
(gesprochen:)
Hau’n.
Der Kurt Sowinetz – ich finde, das ist ein Bruder im Geiste, den mag ich gerne. Ein Denkmal setzen ist schwer, aber einen Blog-Post schreiben ist leicht.
Download PDF

Black March – Praeludium Exterminii

The Black March. Ein autobiographisches Buch heißt so, es ist von einem SS-Mann geschrieben und ist mutmaßlich authentisch. Wurde 1956 erstmals in Frankreich veröffentlicht.

Kannte das nicht, hatte nur die Band gegoogelt: Nämlich, eine Black Metal Band heißt „Black March“ (Link auf Facebook), die sind mir eben unter gekommen – das sind Franzosen aus den Pyrenäen. Gründung 2011. Black und Trash, gute Mischung.

Logo von Black March. Bild = Link auf Encyclopaedia Metallum aka „the metal archives“
Ziemlich talentierte Leute (sag ich als Metal-DJ). Ihr erstes (und aktuelles) Album heißt „Praeludium Exterminii“, Vorspiel der Ausrottung.
 

Dazu ein paar Gedanken.

Metal ist als Musikrichtung ja oft mit Themen beschäftigt, um die andere Genres gerne einen weiten Bogen machen – Verzweiflung, Angst, Hass, Rache, Terror, Tod, Gewalt, Zerstörung, Untergang, totale Vernichtung, das Böse, die Negation aller Werte – um einige davon zu nennen.

Natürlich liegt da die Beschäftigung mit Nazis, Massenmördern, Weltkrieg, Holocaust etc. recht nahe.

Seit „Reign in Blood“ von Slayer – mit dem legendären Lied „Angel of Death“ über den KZ-Arzt Josef Mengele (geschrieben aus der skandalösen Ich-Perspektive) gab und gibt es viele künstlerische Annäherungen an den Horror, den Menschen einander antun.
 
Besonders gilt das natürlich für Black Metal (BM).
 

Wobei wohlgemerkt Bands, die explizit sich selbst als Nazis sehen und aufführen (NSBM) die peinliche und unrühmliche Ausnahme sind.

Ein Sonderfall ist Burzum. Einerseits ein Meilenstein des BM – meiner Meinung nach ein unverzichtbares Meisterwerk – andererseits steckt da ein völlig dummer kranker Flachwichser namens Varg Vikernes dahinter, der explizit Nazi ist (und ein unspielbares rassistisches Rollenspiel mit dem totalsten Regelfetischismus ever geschrieben hat, um seinem Sohn seine Weltsicht näher zu bringen) und der vor allem einen Menschen ermordet hat, vermutlich aus Homophobie.

Varg behauptet bis heute, man habe ihn umbringen wollen, er habe in Notwehr gehandelt – woran nichts wahr ist. Es hat aber die Szene sehr verändert, siehe NargarothThe Day Burzum Killed Mayhem.

Ich bekam immer zu hören, du kannst doch nichts von Burzum spielen auf ’nem Metal-Abend
Doch, na klar. Wer sowas sagt, gehört definitiv nicht auf einen Metal-Abend. Metal ist nicht und war nie und wird nie sein: Ausgerichtet danach, was eine Mehrheit denkt und was sie vorschreibt, wie es sich gehört. Metal ist auch keine Musik für Nazis – denn das sind beschissene Konformisten.
Zwischen den politischen Ansichten und dem, was Burzum musikalisch gemacht hat, trenne ich klar. So wie bei Eagles of Death Metal auch, denn die vertreten teilweise sehr blödes Zeugs – und mal ehrlich, bis auf Sepultura und Twisted Sisters (Dee Snider ist seit Kindertagen mein absoluter Held!) kenne ich keine Metal-Band, deren politics ich wirklich 100% gut finde. Selbst System of a Down nicht, die ja explizit politisch singen und viel Gutes dabei vorbringen.
Und ich teile auch nicht die politischen Ansichten von Beethoven, was allerdings auch nie wer verlangen würde. Der war Fan von Napoleon, also unspielbar für Demokraten ?!? Nee – so geht es eben nicht, Künstler ist nicht gleich Werk ist nicht gleich Künstler-Weltsicht. 
 
Aus der Sicht von BM ist Politik etwas für arme Wichte. BM ist krassester Individualismus. 
 
Menschenverachtung, das haben BM-Bands natürlich alle gemeinsam – genauer:
 
Verachtet wird der Mensch als schwaches Wesen, dass nur in und durch die dumme Masse klar kommt, sich auf Götter oder Ideologien stützen muss oder sich zu deren Sklaven macht.
Alles Soziale ist letztlich Lüge – es gibt nur den Einzelnen.
 

Religion wird immer angegriffen als ein Unterdrückungssystem, was die wahre Natur der Menschen vergiftet durch Moral und Dogmen, sie impotent und dumm macht.

Während Politik angegriffen wird, weil sie immer eine konforme Masse schaffen und beherrschen will. Wenn Politik doch mal als etwas Gewolltes vorkommt, dann, um in einer sadistischen Bestrafungsphantasie die verhasste Mehrheitsgesellschaft gnadenlos zu unterwerfen (was natürlich sehr faschistisch ist).

Beispiel dafür: Pitch Black von Vreid. Das ist eine Band, die stark mit Nazi-Optik kokettiert. Musikalisch Black’n’Roll, finde ich recht gelungen. Ist aber eine Ausnahme, würde ich sagen. 

Politik, Religion – prinzipiell beides totale Scheiße aus der Sicht von totalen Non-Konformisten (wie sich BM-ler gerne selbst sehen, insbesondere die, die sich als dem satanischen Prinzip – Rebellion gegen alle Dogmen – verbunden begreifen).

Sicher keine Philosophie, der sich viele Menschen anschließen würden.

Vielleicht wäre noch der Hinweis angebracht, dass generell Metaller sicher (mit) die friedlichsten Leute sind, die du auf diesem Planeten finden kannst – sie machen den inneren Krieg mit sich selbst aus. Und in der Musik. Alles blutige findet in der Kunst statt – und wird eben nicht ausagiert, wie es andere musikalische Subkulturen mit „brutaler“ Musik gerne mal tun.

Jedenfalls, eine Empfehlung: Black March
https://www.youtube.com/watch?v=TVF41GSPsFY
Download PDF

Dark Country

The Devil Makes Three – Working Man’s Blues

They say times are gettin‘ hard on a workin‘ man
Well they say times are gettin‘ hard on a workin‘ man
I don’t care what time it is
I want what’s mine and not what’s his
I wanna pull my wagon with my own two hands
 
They say there’s not near enough here to go around
They say there’s not near enough here to go around
I don’t mind sharin‘ bread and supper
But when it comes to tobacco it’s each man’s own
And if you brought your own bottle,
Come on and sit right down
 
Sometimes it seems like everybody wants to bring you down
Yeah sometimes it seems like everybody wants to bring you down
Don’t go home and slash your wrists
Come out fightin‘ with both your fists
I know you don’t believe me,
But things sure could turn around
 
Seems like I’ve been down this lonesome road before
Seems like I’ve been down this lonesome road before
Sometimes I get to movin‘ and I fall down flat
You know you I took a beatin‘ but I ain’t dyin‘ yet
Something keeps me gettin‘ up and coming back for more
 
Well they say times are gettin‘ hard on a workin‘ man
Yeah they say times are gettin‘ hard on a workin‘ man
I don’t care what time it is
I want what’s mine and not what’s his
I wanna pull my wagon with my own two hands
I wanna pull my wagon with my own two hands

Those Poor Bastards – Satan is watching (full album)

Goddamn Gallows – Y’all Motherfuckers Need Jesus

Ya’ll motherfuckers need jesus
better end your wicked ways
well you know that he’s comin‘
and you’re gonna be runnin‘
when we’re at the end of days
ya’ll motherfuckers need jesus
put you deep down in the hole
the father, the son, and the holy ghost!
ya’ll motherfuckers need jesus
I see satan in your eyes
well I see you standin‘ there
in your fancy clothes
don’t you know that you’re gonna die
ya’ll motherfuckers need jesus
but the devil’s in your soul
the father, the son, and the holy ghost!
ya’ll motherfuckers need jesus
whether if you’re rich or poor
well you know he’s gonna spite you
cuz you’re such a motherfucker
and he don’t like you no more
ya’ll motherfuckers need jesus
but you keep your bible closed
the father, the son, and the holy ghost!
ya’ll motherfuckers need jesus
would he ever lie to me
well he don’t like evil
and he don’t like sinnin‘
and he don’t like sodomy
ya’ll motherfuckers need jesus
but you keep your bible closed
the father, the son, and the holy ghost!
ya’ll motherfuckers need jesus
would he ever lie to me
well he don’t like evil
and he don’t like sinnin‘
and he don’t like sodomy
ya’ll motherfuckers need jesus
but the devil’s in your soul
the father, the son, and the holy ghost!

Blues Saraceno – Dogs of War

Hear the devil callin, hear the devil callin
When I hear the devil callin‘ God will pay him for what he’s do
I can’t stop the Dogs of War, I can’t stop the Dogs of War
See the fields burnin, see the fields burnin‘
When I see the fields burnin cause
hell is coming through
I can’t stop the Dogs of War, I can’t stop the dogs of war
Feel the river risin, feel the river risin
When I feel the river risin devil coming up from you
I can’t stop the Dogs of war

The Goddamn Gallows – 7 Devils

Old Mr. Shadow, Old Mr. Rain
7 devils callin‘, Whispering my name
Old Mr. Shallow, Old Mr. Vain
Tryin‘ to outrun you, On a graveyard train
He laughs as he leads you astray
In Satan’s arms he told me that he stays
He has a blackened heart
As he wallows in the dark
And forever he’ll be searchin‘ for the day
Old Mr. Shadow, Old Mr. Rain
7 devils callin‘, Whispering my name
Old Mr. Shallow, Old Mr. Vain
Tryin‘ to outrun you, On a graveyard train
Them blue skies are turning into grey
A boxcar full of souls is on its way
We’ll ride the rails til dawn
And your soul will now belong
To the devil, well I guess you should have prayed
Old Mr. Shadow, Old Mr. Rain
7 devils callin‘, Whispering my name
Old Mr. Shallow, Old Mr. Vain
Tryin‘ to outrun you, On a graveyard train
If you cross the gates while sleeping on the floor
Leavin‘ all your worries at the door
God left you all alone
I see the devil on his throne
 Now these dirty worn out roads, they are my home
 Old Mr. Shadow, Old Mr. Rain
7 devils callin‘, Whispering my name
Old Mr. Shallow, Old Mr. Vain
Tryin‘ to outrun you, On a graveyard train
He laughs as he leads you astray
In Satan’s arms he told me that he stays
He has a blackened heart
As he wallows in the dark
And forever he’ll be searchin‘ for the day

The Devil makes Three – The Bullet

Well he opened up this shop at the age of nineteen
Stealing anything the eye could see
Said gather ‚round you people, anything you need
Keep my name on your lips
And put the word out on the street
 And I will rob ‚til my fingers they are down to the bone
Wander ‚til I can’t remember my own home
Drink ‚til I don’t know the meaning of alone
‚Til that bullet flies to carry me home
‚Til that bullet flies that bullet flies that bullet flies
That bullet flies that bullet flies to carry me home
‚Til that bullet flies that bullet flies that bullet flies
That bullet flies that bullet flies to carry me home
 
Well he never ever smiled
But he always seemed pleased
Said I’ll never live down upon my bended knees
I see the game and the game it sees me
We will dance until they bury me
 
I will rise like the ashes from a building as it burns
Screaming all my enemies you’ll all have your turn
The more pain I feel, the less that it hurts
The more I move on the more I am sure
That I will rob ‚til my fingers they are down to the bone
Wander ‚til I can’t remember my own home
Drink ‚til I don’t know the meaning of alone
‚Til that bullet flies to carry me home
‚Til that bullet flies that bullet flies that bullet flies
That bullet flies that bullet flies to carry me home
‚Til that bullet flies that bullet flies that bullet flies
That bullet flies that bullet flies to carry me home

Highlonesome – Devil at my door

Well all around my bedside spirits like vultures wait well all inside, inside my mind mass graves of all hope sleeps mass graves of all hope sleeps And the devil is at my door can’t stall him, stay clear no oh oh by his side now, I’ve been running round‘ yes it just goes to show god, no he’ll never settle down settle down Well all around my tired eyes galivants in your poison words as the slither of a serpent

he’s a snake in the grass coming on and moving fast

coming on and moving fast And the devil is at my door can’t stall him, stay away no oh oh by his side now, I’ve been running round‘ yes it just goes to show god, no he’ll never settle down settle down Well all around these muddy streets skeletons and safety sun goes down, it’s sinning time moving down that old crooked line moving down that old crooked line And the devil is at my door can’t stall him, stay away no oh oh by his side now, I’ve been running round‘ yes it just goes to show god, no he’ll never settle down settle down

Sons of Perdition – Blood In The Valley

The sick of the fold turn their backs on the flock
To wander the wasteland so grim.
They pray to false idols of wood, gold and rock
When they ought to raise voices to Him.
The blood in the valley is Thine Lord, not mine,
So guide my hook and hand as I reap from the vine.
The faithful up front and the sinners behind
O Lord, let Thy glory shine.
They poison the wells with their venomous lies.
The crops in the fields turn to coal.
Like a gangrenous limb on the body of Christ,
Their stain brings Hell on the whole.
The blood in the valley is Thine Lord, not mine,
So guide my hook and hand as I reap from the vine.
The faithful up front and the sinners behind
O Lord, let Thy glory shine.
(Screaming angry crazy preacher voice: “Satan is among us tonight, friends! Can you see the fire? Can you see the brimstone? Get down on your knees! Get down on your knees and crawl like the filthy beasts you have become! Back into the pits! Back into the caves! Put the bible to your head and pull the trigger! The Lord requests, and so he shall receive! Glory! Yeah! This valley will flood with your hypocrite blood! This valley will flood with your hypocrite blood! Fuck you, Satan. Fuck you, Satan!”)
The moon of the harvest is steeped in red hue,
And from the mouth of the valley, no sound.
The dregs on the ground pay the Devil his due
As he lights on that pale sunken mound.
The blood in the valley is Thine Lord, not mine,
So guide my hook and hand as I reap from the vine.
The faithful up front and the sinners behind
O Lord, let Thy glory shine.
O Lord, let Thy glory shine.
O Lord, let Thy glory shine.
Download PDF

Radio Giessen

Hatte kein geeignetes Logo zur Hand – das muss erst wieder in den Datenhalden gefunden werden.

Ein Projekt, was es schon seit über 10 Jahren gibt. Total unbekannt. Daher mal eine kleine Retrospektive.

x2beetree. Hochgeladen am 20. März 2008

Spuren der ersten Produktionen sind noch im Netz zu finden. Allerdings ist last.fm irgendwie nur noch ein funktionsloses Frontend für Spotify, und dort ist nichts an Daten mehr vorhanden. Google findet auch exakt NICHTS. Von wegen „das Internet vergisst nie“.

Mal die Wayback Machine gefragt … dort gibt es eine gespeicherte Version meiner früheren Websites: www.grassplanet.de und www.usertesting.de

Bisher keinen Erfolg gehabt, irgendwas wieder zu finden. Seit mir mal 2 volle Festplatten abhanden kamen, bin ich sehr am Suchen, was davon ich *vielleicht* noch irgendwo wieder in Backups finde 😉

Die ersten Aufnahmen waren so, dass eine Session stattfand, einfach eine Unterhaltung vor dem PC, mit wechselnd und planlos eingespielter Musik dazu, und wir uns übel zugerichtet haben. Konzeptionell wie „Die Radiotrinkerin“ von Max Goldt.

Dann gab es Zoff, und danach nur Radio Giessen Solo-Produktionen von mir.

Zunächst und zuvorderst den schwarzen Weltraumtrümmer „Black Metal Dog“ — ein sehr intensives Stück, geschrieben als meine Ex unsere 110qm-Wohnung mir zum Bezahlen zurückließ und mit dem 4 Monate alten Sohn ausgezogen ist. Hab das Stück eigentlich immer auch gespielt, wenn ich Metal-Abend gemacht habe. Locker 10 Jahre habe ich ja Extreme Metal (Death, Black, Melodic Death, Gore, Grind, …) aufgelegt, zusammen mit Florian Michnacs, als „Die Jungen aus der Hölle“ in der Kultkneipe Domizil, dem legendären Musikkeller in Gießen (Braugasse 666). Leider vom Ordnungsamt derzeit geschlossen, und das Haus in Besitz der türkischen Hells in Gießen. Tja. Wir wollen die Kneipe wieder, bloß wird es wohl eher eine Shisha-Bar werden.

Zwischendurch eine ganze Menge Zeugs unter dem „Radio Giessen“-Brand und anderen gemacht, was mir gerade kaum richtig einfällt. Immer mal wieder. Poste ich hier, wenn ich was finde davon.

Das letzte Release von Radio Giessen – Lordz of Chaos – ist immerhin noch da. Allerdings ist das sehr hin gehuddelt gewesen, nach langer Pause. Egal.

Auch bekannt als „Die Unvollständige“.

01 – Pianotrack1

02 – Tanzdiktaturiatentum

03 – Drum And Bass

04 – Drum Bass Voice

.-.

Wird wohl eher auf ein Re-Release hinauslaufen bei den meisten Sachen. Finde echt NIX wieder. So ein Shit.

.-.

„Dead Rabbit“ ist wieder im Wesentlichen klassischer Black Metal, gemischt mit meiner Vorstellung von GoreGrind und ein wenig Melodic Death. Und natürlich Hysterie, Pathos, was halt bei mir so am Start ist.

 

Download PDF

Hippies (und vergleiche das mit dem, was hier für normal gehalten wird)

Wie arm und öde ist doch diese Geldmacher-Welt, wie kalt, langweilig, deprimierend. Kein Herz, keine Seele, traurige Leute und unsinnige Vorschriften, überall.

Man kann über Hippies sagen, was man will – aber nicht, dass es langweilig wäre, oder nichts mit den Leuten macht.

Der Impuls, zu einer Form von Gemeinsamkeit zu finden, Lagerfeuer, Musik, Liebe – das fehlt heute, wo wir nicht sind, also fast überall.

Aber es gibt uns weiter – und wir werden siegen.

Woodstock (geiler als Wacken)

Setzt sich musikalisch und philosophisch natürlich fort, diese Richtung …

Heute – 2017-03-20 ist Frühlings-Equinox. Ein neues Jahr beginnt. Auch wenn wir diese absurde christliche Zeitrechnung um uns herum sehen – alles Gute zum neuen Jahr!

 

Download PDF

x2b3.de schöner und übersichtlicher lesen – auf Google Plus

Ein Blog ist nett, um zu schrieben. Zum Nachlesen sehr unübersichtlich. Findet man ja nix, was man nicht explizit sucht. Wer das gerne zugänglicher hätte:

https://plus.google.com/114244081853933291956

 

Download PDF

One

Wir sind Eins, aber wir sind nicht gleich.

Wird es denn besser? Oder fühlst du dich wie vorher? Wird es leichter? Hast du jemandem, dem du die Schuld (weiter-)geben kannst?

Bist du hier her gekommen, um Vergebung zu suchen?

Download PDF