Erinnerungen – Minecraft mit Lukas

Jahresende 2016 in Frankfurt zu Besuch bei meinen Eltern

Es ist schon ein Jahr her … und oft fragt Lukas, wann wir mal wieder gemeinsam in Minecraft unterwegs sein können. Das hat eine Menge Freude gemacht mit ihm.

Zusammen spielen tun wir ja sowieso gerne, die kostenlosen Flash-Spiele auf armorgames hat Lukas wohl bald alle durch. Gemeinsam gleichzeitig spielen geht da aber eher nicht.

Er hat (wie ich früher auch) schon viel Englisch gelernt dabei, und wie Programme zu bedienen sind und wie der Computer funktioniert. Zwischendurch habe ich ihm mal gezeigt, wie man für eines seiner Spiele mit einem Editor neue Karten zeichnen kann – hat ihm sehr gefallen. Er baut und bastelt und entwirft gerne.

Natürlich unterscheiden sich die Spiel-Welten, die wir als Kinder hatten, und die, die er erlebt. Viel mehr Virtuelles und viel weniger draußen und mit einfachen Mitteln kreativ spielen etc. Die Kreativität ist da, nur sind die Möglichkeiten in der Stadt und wie wir heute leben halt begrenzter, draußen mit anderen was zu machen.

Und natürlich ist ein PC auch enorm vielseitig, was Spiele angeht – mit LEGO kannst du etwas mit Minecraft Vergleichbares schlicht nicht bauen oder gar darin herumlaufen. Simulationen, Strategiespiele, Ballerspiele – das sind ja Sachen, die als Brettspiel oder einfach mal so ausgedacht gar nicht gehen, sondern die sehr ausgefeilt und hochwertig sind. Da kriegt das Gehirn richtig was zu tun.

Was aber fehlt – dass der Körper eingesetzt wird, dass vollständige leiblich-sinnliche Erfahrungen gemacht werden, dass alle Muskeln genutzt werden, man sich müde bewegt. Dafür ist Fahrradfahren und draußen rum ziehen gut.

Download PDF