Heavy Metal

Gibt viel Musik auf dem Planeten, und vieles gefällt mir. Aber innen drin bin ich immer zu einem großen Teil Metaller geblieben, das geht auch nie weg. Habe knapp 10 Jahre lang mit Florian den Metall-Abend im Domizil gemacht, jeden 5. Mittwoch im Monat. War gut. Fehlt mir, seit das Ordnungsamt den Laden dicht gemacht hat, sehr. Forever carry on.

Meist hat Flo die Flyer gemacht. Dieser ist von mir.

Die Flyer waren immer ziemlich trashig, der Abend entsprechend laut und lustig.

Mental Funeral is the second album by Autopsy, released in 1991 by Peaceville Records. It marks Autopsy’s incorporation of slower-tempo doom metal influences.
Left Hand Path is the debut studio album by Swedish Death metal band Entombed, released on June 4, 1990 by Earache Records.
Arise is the fourth studio album by Brazilian heavy metal band Sepultura, released in 1991 by Roadrunner Records.
Reign in Blood is the third studio album and the major-label debut by American thrash metal band Slayer. It was released on October 7, 1986, by Def Jam Recordings.
Tara is the fourth album by black metal band Absu. It was released on May 23, 2001, by Osmose Productions. A remastered edition was supposed to come out in September 2007, but was delayed until March 2009.
Band: Shores Of Elysium Album: Entity In The Void Year: 2013 Genre: Melodic Death Metal/Proggresive Deathcore/Technical Deathcore https://www.facebook.com/ShoresofElysium http://shoresofelysium.bigcartel.com/ Tracklist: 1. Entity in the Void 2. The Principle of Succession 3. Mindsculpt 4. Vulture Horticulture 5. Xenogenesis 6. Transhumanist 7. Awaken the Sires 8. Infinite 9. A Pawn on Death’s Province 10. Envenomation

 

 

 

Download PDF

Wozu das alles?

Do I write out of love to men? No, I write because I want to procure for my thoughts an existence in the world; and, even if I foresaw that these thoughts would deprive you of your rest and your peace, even if I saw the bloodiest wars and the fall of many generations springing up from this seed of thought — I would nevertheless scatter it. Do with it what you will and can, that is your affair and does not trouble me. You will perhaps have only trouble, combat, and death from it, very few will draw joy from it.

Max Stirner, The Ego and his Own, p. 394.

Download PDF

Arbeit – dem Leben Gestalt geben

Der Nino aus Wien – Es geht immer ums VollendenDenn nur Arbeit kann dir zeigen, ob es Ideen wirklich bringen.

Frankfurt 2016, unbekannter Künstler. Fotos von ‚writings on the wall‘ mache ich ziemlich oft und gerne.

Von dieser ich will meine Ideen prüfen und weiter entwickeln-Arbeit habe ich einiges geschafft, was schon lange gegärt hat. Zugleich technisch sehr zugelegt, die neue Maschine macht einen Sprung um 10 Jahre nach vorne endlich möglich (was ich jetzt gerade blitzschnell praktisch nachhole, viel zu lernen wieder). Der Umgang mit den vielen neuen Programmen, jetzt wo es geht. GIMP, vlc, Radio auf dem PC hören und als mp3 mitschneiden, Screenshots bearbeiten, Video machen, mit den Websites umgehen, der Blog.

Hazel O’Connor – Writing on the Wall. 80er.

 

 

Download PDF

Aktualisiert und kaputt ist der Blog ?!?

Nun hat mir eine Erweiterung bei der Aktualisierung die Seite zerschossen, und ich habe kein Backup (weil das was extra kosten sollte).

Oha.

Tja. Hätte ich das mal gemacht.

Näher nachgeschaut, das Layout ist irgendwie defekt, die einzelnen Artikel gehen, aber die Startseite ist schrecklich durcheinander geraten. Vermutlich reparierbar.

Nachtrag (zwei Minuten später): Egal, Theme kaputt, neues Theme aktiviert. Problem gelöst. So einfach müsste das immer gehen. Mal eben alles anders.

Download PDF

1050€ bedingungsloses Grundeinkommen für jeden Menschen

Teilt man das Weltwirtschaftprodukt durch die Weltbevölkerung, und gibt man jedem Menschen betragsmäßig exakt den gleichen Anteil daran, dann bekommt jeder 1048€ im Monat. Ein Konto, eine ID, jeder Mensch kriegt einen Chip, Einkommen wird automatisch drauf gebucht. Fertig. Keine Armut, kein Hunger. Frieden. Ökologisches Wachstum ohne irgendwelche ‚Profite‘. Gleichberechtigung. Nicht irgendwann, sondern sofort. Und real. Gleiche Rechte haben nur Menschen mit gleichem Einkommen, denn Geld = Macht = Recht. Anders geht das nicht. Das Recht auf Eigentum bedeutet eine Verpflichtung zum Gemeinwohl, und diese Regel wurde zu sehr verletzt, um noch irgendwem einen Besitz zuzugestehen, der über den anderer hinaus geht. Und sehen sie es nicht ein, dann werden Köpfe rollen müssen. Bloody revolution. Nicht mein Ding, ich will Anarchie und Frieden. Jede soll tun können, was sie will, und weiter nichts. Die Not und das Elend der Menschen auf dem Planeten – wo doch Mittel da sind, alles gut zu machen – ist schwer erträglich. Leere Häuser mit Wohnungen, menschenleere Häuser mit dicken Nobel-Autos drin, die Nachts beleuchtet und beheizt werden. Und daneben schlafen Kinder auf der Straße. Das geht so nicht.

Download PDF

USA: Einkommen der Top 1% und die unteren 50% (und BRD, wo es ähnlich ist)

Die Umverteilung von unten nach oben – vulgo „Profit machen“ – funktioniert. Andersherum sind die Krumen, die vom Tisch der Reichen fallen, arg knapp bemessen.

Superclass gegen den Rest der Welt. „We (the rich) are winning the class war“.

JEREMY ASHKENAS 2016-12-16: Nine New Findings About Inequality in the United States

In dem Zusammenhang noch mal die Einkommensverteilung in der BRD:

Einkommen BRD (Höhe = €, Volumen = Anzahl Leute). Die 30% unter ‚rot‘ sind arm bis Harz 4 und praktisch besitzlos. Danach die 50% rot mit Einkommen 1420€ bis 2260€ netto (Person), die immerhin 20% des gesellschaftlichen Besitzes aufweisen (die ‚kleinen Leute‘). Und grün die obere Mittelschicht, die besitzen 16%.

 

Ich bin in der oberen Mittelschicht geboren und geprägt worden, habe immer irre gut auf Kosten anderer gelebt und nicht die Bohne gewußt, wie es bei den anderen weiter unten (oder weiter oben, das aber eher) aussieht. Dann bin ich ziemlich bewußt aus- und abgestiegen, hinein ins pralle Asso-Leben, Punker, weg-mit-dem-scheiss-system, niemals mit machen ever … und letztlich Harz 4. Nun gucke ich von ziemlich weit unten die Gesellschaft an, bin gleichzeitig aber auch – weil ich mich habe verführen lassen, vielleicht doch mal irgendwann ‚Normalität‘ und ‚Abgesichertheit‘ zu erreichen, wenn ich Esel nur lange genug hinter Möhrchen, die ich mir selbst vor die Nase halten soll, nachtrotte –? im Anzug unterwegs als Aufstocker, schöner Schein und Seriosität. Und treffe da die ungebrochen bürgerlichen Menschen, die mir ungeheuer unwissend und ahnungslos vorkommen, was soziale Verhältnisse angeht. Angeblich ist alles gut, und wer das so nicht sieht, ist krank. So muss ein Mensch dieser Klasse die Dinge auch sehen, um zu funktionieren und das eigene Leid als „individuelle Verantwortung“ zu akzeptieren. Gegen die ein wenig mehr Selbstoptimierung dann helfen wird. 🙁

Zurück zu Wirtschaft und Politik. Ob Einkommensungleichheit eigentlich schlecht für die Wirtschaft ist, für das Wachstum? Solche Fragen stellen Systemtreue Wirtschaftsforscher. Dass die Wirtschaft allen zugute kommen sollte, ist einfach kein Thema. Eigentum verpflichtet zu nichts.

Gleichheit ist nicht zu erreichen, außer auf einem niedrigen Niveau durch nahezu komplette Zerstörung. So wird das Bild gemalt. Shape of things to come. 

Hier wird der Teufel an die Wand gemalt.

 

Download PDF