Freie Software und Gedankenfreiheit

Was sich die Hippies, die das Internet erdacht und gebaut haben, wollen:

Freedom is a good in itself. Inhibiting sharing, prohibiting people from teaching what they know to others, and from learning what they want to know themselves is wrong. The free software movement was not a technology movement; it was the face of the struggle for freedom of thought in technological guise. It took advantage of technological reality to bring about a deeper scrutiny of political possibilities.

„Die Gedanken Sind Frei“: Free Software and the Struggle for Free Thought. Wizards of OS 3, Opening Keynote by Eben Moglen.June 10, 2004.

Download PDF

„Aleppo – what is Aleppo“?

aleppo
Damaged buildings in the rebel-held Ansari district of the northern Syrian city of Aleppo, 24 November, 2014 BARAA AL-HALABI/AFP/Getty Images

Als Einstieg Le Monde, dann Society of Geeks. Und der Independent. Jeweils über die Situation in Syrien und insbesondere Aleppo.

Natürlich sind die enthaltenen Darstellungen recht unvollständig. Zitiere ich mal einen Kommentator:

no mention of the saudi and qatar pouring money arms and fighters into syria, no mention of american evolvement in libya where hillary clinton together with obama bombed gaddafi government forces and backed radical islamist groups with money and weapons, also no mention of Turkey involvement as supply route for weapons into Syria and stolen oil from the syrian people sold in Turkey

Salon über USA, Saudi-Arabien, Quatar und den IS. Was aus den geleakten Mails von Hillary Clinton so zu erfahren ist.

Huffington Post über die Verbindung von IS und Türkei. Eine Sammlung von einzelnen Ereignissen und Quellen. Es geht um die Durchreise von Jihadisten über Hatay nach Syrien, um Waffenlieferungen, Aufenthalt und Training, Krankenhaus-Behandlungen, den Kauf von IS-Öl und andere Verwicklungen.

Map issued by Russian military showing ISIS oil sales routes from Iraq to Turkey
Map issued by Russian military showing ISIS oil sales routes from Iraq to Turkey

Die Türkei bestreitet die von Russland erhobenen Vorwürfe, die USA weisen darauf hin, dass zwar IS-Öl geschmuggelt wird, es aber im Wesentlichen an Assad geht.

Die Sicht der türkischen Regierung – nachlesbar bei Yenisafak (auf Englisch) – ist etwa so: Die USA und die EU haben „den 15. Juli“ inszeniert, um die Türkei zu zerstören. Und weil das nicht geklappt hat, wollen sie nun mithilfe der PKK/YPD (Kurden) die Türkei von Süden her einschließen, eine große Terrorzone schaffen und letztlich die Türkei auseinander zu nehmen. Daher habe man die Pflicht, diese „Belagerung“ zu brechen und nach Mossul vorzudringen. Alles eine große Verschwörung gegen die Türkei:

Just as they made a partnership with Fetullah Gülen and his terrorists on July 15 for this purpose, there is a trap they have set up against Turkey – in the guise of fighting Daesh – through partnership with terrorist organizations like the PKK/PYD in Syria. They are now in efforts to achieve what they failed to do within the country through the Gezi Park events, the Dec. 17 and Dec. 25, 2013 coup attempt, the Demirtaş project and the bloody July 15 attack, through these organizations from the outside. [Quelle: Yenisafak]

Na klar, die USA und die EU wollen die Türkei zerstören. Und die arme Türkei kann sich nur noch retten, indem sie nach Irak marschiert – reine Notwehr. Sagt der Irre vom Bosporus.

Türkische südliche Grenze zu Syrien und Irak.
Türkische südliche Grenze zu Syrien und Irak.

Die Panzer stehen schon in Silopi. Dort ist der einzige türkische Grenzübergang zum Irak. Ziele sind Tal Afar, Mossul, Erbil, Kirkuk. Stadte, die die Kurden als ‚ihre‘ Region bzw. als Teil Kurdistans sehen. Während die AKP von den glorreichen Zeiten des Groß-Osmanischen Reiches schwadroniert …

Osmanisches Reich, früher mal (lange her)
Osmanisches Reich, Expansion

Während im Land selbst Nazi-Methoden an den Start gebracht werden, wie es der Außenminister von Luxemburg genannt hat. Der Sanktionen fordert. Was wirkungsvoll wäre, denn 50% der Exporte der Türkei gingen in die Europäische Union. Anders als bei den unwirksamen Russland-Sanktionen, wo es nur 2% Prozent seien, habe man damit ein wirksames Werkzeug in der Hand. Dazu komme, dass 60% Prozent der Investitionen in die Türkei aus der EU kämen.

Ulusi Akar und Joe Dunford beim Krisentreffen in Ankara. Bild: jcs.mil
Die Top-Militärs Ulusi Akar (Türkei) und Joe Dunford (USA) beim Krisentreffen in Ankara. Bild: jcs.mil

Telepolis zur Offensive auf Raqqa (die Hauptstadt von IS/daesh) und dem Krisentreffen von Spitzenmilitärs der USA und der Türkei.

Rojda Felat, the Commander leading the fight against Islamic State
Rojda Felat, the Commander leading the fight against Islamic State

Der Independent über die kurdische Befehlshaberin Rojda Felat und den Vorstoß auf Raqqa.

Frauen spielen bei der PKK und der SDF eine wichtige Rolle :

Female fighters are a key part of the offensive against Isis and there are understood to be more than 10,000 women fighting in both all-female and mixed Kurdish battalions.

Ob es daran liegt, dass so viele kurdische Männer bereits tot sind? Das ist jedenfalls meine Vermutung – im Krieg dürfen Frauen gleich- oder jedenfalls weniger ungleich berechtigt sein, weil eben neue Kämpfer gebraucht werden. Das war selbst im reaktionär-patriarchalen Nazi-Deutschland so, als die Soldaten-Männer ausgingen – später kamen dann die „Heim und Herd“-50er Jahre, wo das wieder zurück gedreht wurde.

Guardian zum Thema, wieso die Türkei es vorzieht, gegen die Kurden und eben nicht gegen den IS zu kämpfen.

Times dazu, wieso die USA wie gehabt zugleich Kurden unterstützen und der Türkei den Krieg gegen die Kurden gestatten.

Der Standard zur Situation und Gefühlslage. Wieso sich die Kurden mal wieder verraten fühlen.

Geo-Politik ist halt so, sagt Henry Kissinger (der diese Form, Politik zu machen, personifiziert): Ein ständiges Taktieren ohne dauerhafte Allianzen, wobei alle Seiten offen oder verdeckt unterstützt werden, wo es den eigenen Interessen gerade nützt. Er erklärt auch, wieso das seiner Ansicht nach nötig ist für eine neue Weltordnung.

Download PDF

Rechtschreibung, richtig und falsch

Wie richtig geschrieben gehört, darüber ist schon viel gestritten worden. Weil Sprache sich ständig wandelt im Gebrauch, und dann werden Regeln aufgestellt und wieder verworfen – der Apostroph ist dafür ein schönes Beispiel – weiß kaum wer mit Sicherheit, wie es geschrieben gehört. Zumal so viele ‚falsche‘ Schreibweisen überall zu sehen sind. Gibt eine Website, die sich ganz dem Kampf gegen den „Deppen-Apostroph“ widmet.

autos-bitte-nicht-rueckwarts-einparken
Eindeutig falsch. Plural-Bildung definitiv ohne Apostroph, also Autos (CDs, Handys).

Nun ist das so eine Sache. Beim Apostroph bin ich dabei, da finde ich einiges scheußlich, wenn’s mir unter die Augen kommt. ’s ist aber nich‘ leicht, wenn Hans‘ sein‘ Oma kommt und mit redet. Kommata setzen ist ein Minenfeld, Groß- und Kleinschreibung, Worttrennung etc. Da bin ich dem, was ich mal gelernt habe, verhaftet. Neue Rechtschreibung, nicht wirklich meins. Da erlebe ich, das ich die aktuell richtige Schreibweise als falsch erlebe und lieber selbst so nicht schreibe.

Was dagegen recht eindeutig und sehr oft falsch gemacht wird – korrekter Plural von Lehnwörtern aus dem Latein wie Komma=> Kommata (nicht Kommas oder gar Komma’s) und Praktikum => Praktika (nicht Praktikums, Praktikas oder gar Praktika’s) oder auch Anti-Depressivum => Anti-Depressiva etc. Es kann ein Mensch wie ich nicht in Frieden leben mit so vielen Leuten, die dergleichen anscheinend für völlig egal halten – da bin ich zu zwanghaft, um nicht sofort in den Besserwisser-Weltverbesserer-Modus zu gehen. Mit ziemlich wenig Erfolg. Immer wieder erstaunlich, wie schlampig andere Leute mit ihrer Sprache umgehen. Und gelegentlich auch deprimierend.

Noch schnell philosophisch den Bogen geschlossen: ‚Richtiges‘ Sprechen und Schreiben ist ein gesellschaftliches Status-Merkmal, ein proxy für den Bildungsstand. Sprache drückt aus, wer wir sind bzw. sein wollen, Gruppenzugehörigkeiten und Abgrenzung zu anderen inklusive. Sprache ist unsere Art, uns selbst und die anderen sozial zu konstruieren.

Download PDF

Erich Mühsam – Der Gefangene

Mühsam würde von den Nazis im Gefängnis ermordet. Er war Anarchist und sah das so: Wir alle sind Gefangene. Und manche, die sind eben trotzig, die kämpfen dagegen, egal was kommt.

erich_muehsam Wenn es mehr wären, könnte was gewonnen werden, klappt aber hierzulande traditionell nicht. Aber es gibt immer Leute, die aufbegehren. Allerdings werden die dann eben tot geschlagen, das ist natürlich nicht so großartig. Ist aber vielen guten Leuten so gegangen, und wann das aufhört steht in den Sternen.

Der Text – von Slime gecovered, und weil ich die anderntags live gesehen habe, kam ich überhaupt drauf – hier ist er:

Ich hab’s mein Lebtag nicht gelernt,
mich fremdem Zwang zu fügen.
Jetzt haben sie mich einkasernt,
von Heim und Weib und Werk entfernt.
Doch ob sie mich erschlügen:
Sich fügen heißt lügen!

Ich soll? Ich muß? – Doch will ich nicht
nach jener Herrn Vergnügen.
Ich tu nicht, was ein Fronvogt spricht.
Rebellen kennen beßre Pflicht,
als sich ins Joch zu fügen.
Sich fügen heißt lügen!

Der Staat, der mir die Freiheit nahm,
der folgt, mich zu betrügen,
mir in den Kerker ohne Scham.
Ich soll dem Paragraphenkram
mich noch in Fesseln fügen.
Sich fügen heißt lügen!

Stellt doch den Frevler an die Wand!
So kann’s euch wohl genügen.
Denn eher dorre meine Hand,
eh ich in Sklavenunverstand
der Geißel mich sollt fügen.
Sich fügen heißt lügen!

Doch bricht die Kette einst entzwei,
darf ich in vollen Zügen
die Sonne atmen – Tyrannei!
Dann ruf ich’s in das Volk: Sei frei!
Verlern es, dich zu fügen!
Sich fügen heißt lügen!

Download PDF

Slime-Konzert (Köln-Mülheim, Gebäude 9, 4. 11. 2016)

Hat mir doch wer noch eine Karte für das an sich ausverkaufte Konzert vermacht und wer anderes 10€ geliehen, wo ich mich schon mit Feuertonne auf dem Hof und Bier im Freien einrichten wollte.

slime-2016-11-04-gebaeude-9

Punks sind mittlerweile auch mit Söhnen da, Slime nach wie vor großartig, Pogo macht wie immer meine Brille kaputt, (zu viel) Party machen und sich verabreden, den Sohn morgens zum Judo bringen verträgt sich nicht. So ist das. Bin mal wieder auf den Teil von mir rein gefallen, der die Zeit einfach ignoriert und von ‚alt‘ nix wissen will. Hat mächtig Spaß gemacht, am nächsten Tag natürlich Katzenjammer. Die Band kam mit schlichten Transportern – nix gigantischer Tourbus – und schleppte ihren Kram selbst, gerade wie ich bei den Metal-Abenden; so gehört das. Schwerstens sympathisch. Traf sie mittags beim Abrücken noch mal, als ich mein Rad geholt hab. Grüßte & bedankte mich und wurde freundlich gegrüßt, ‚der Mann mit Hut‘, freut mich von Herzen. Denk ich an euch, wünsche eine großartige Tour!

slime-sich-fuegen-heisst-luegenSlime sind definitiv Musik, die genau wie Crass, Dead Kennedys, Ramones, B-52s und dergleichen – von Lemmy und Motörhead ganz zu schweigen – einfach so … fehlen mir die Worte, das auszudrücken. Prägend ist irgendwie alles, das trifft es also nicht. Eher so: Das waren Leute, die direkt mein Herz und Hirn erreicht haben und darin bis heute geblieben sind. Dankbar, das es sie gab und gibt, keep on rocking. Mögen sie alle 1000 Jahre leben! BANZAI! Ein Teil meiner Jugend, und irgendwie halte ich Zeit ja sowieso nicht für so real. Es ist eine Schwingung darin, was Punk und Metal eben macht, und damit bin ich verbunden. Das zu spüren ist toll. Rein physikalisch ist na klar das Älter- und Alt sein am Start. 1980 ist halt 36 Jahre her, die reign in blood von Slayer hatte 40-jähriges Jubiläum.

reign-in-bloodLet’s face it, wir hören und sind oldies. Eigentlich auch nicht wir, ich und noch ein paar Leute, für die anderen kann ich nicht sprechen. Bloß, die anderen und (alle davor, mehr oder weniger gut überliefert) sind ja auch noch da. Also, wer ist wer? Kraftklub mit ihrem Lied „Zu jung“ bringen auf den Punkt, wo das Problem für die nächste Generation liegen könne. Mein Junior liebt es. Drei Schüsse in die Luft. Er mag Ska und sowas. Und hört sehr querbeet. Was der mit fast 9 kennt, da habe ich Jahre lang gebraucht — wie ist das mal schwer gewesen, an Musik dran zu kommen! Und jetzt, dem Internet sei dank, ist es so einfach, sich allerbestes Material kultureller Art jedenfalls in seiner Konserven-Version zu erschließen. Abschließend sei gesagt, bis zum bitteren Ende, für immer Punk. Obacht, dass sind nicht die erwarteten Lieder. Sondern Daily Terror und Rainald Grebe. Die Goldenen Zitronen und die Hosen sind selbstverständlich auch fein; dachte bloß, ein wenig mehr & anders geht immer.

Download PDF

When the Pole Dancer is possessed

possessed-pole-dancer

Ein herrliches Spaß-Video. meme quality. Stelle fest, es gibt da noch einiges mehr an irren Tänzen. Unterhaltsam. Mazhavil Manorama – Ugram Ujjalam- Horror Dance, Yogeswary. Oder The Coolest ZOMBIE DANCE in KINOLAS, BOHOL. Oder diese Frauen, wo ich denke, na klar, auf meinem nächsten Geburtstag wär das doch was 😉 und Zombie-Bollywood. Was es alles gibt.

Download PDF

Selbst einen PC zusammen bauen macht Spaß

Es ist nicht sonderlich einfach, und man sitzt recherchierend und konfigurierend ziemlich lang dran, bis alles beisammen ist. Schön dabei, du kennst deinen Boliden anschließend in- und auswendig, die Teile zusammen suchen ist bereits spannend, worauf kommt es an, was will ich genau, wie paßt was zu den anderen Teilen etc. An sich simpel, ein PC ist eine Kette von Teilen, wo eines ins andere Daten verschiebt – Peripherie, Arbeitsspeicher, Prozessor, GPU und Mainboard – und deren Leistungen hängen jeweils davon ab, wie schnell sie verbunden sind. Ins Detail hinein steigert sich die Komplexität bis zur Unverständlichkeit, aber es gibt einen sehr handhabbaren Grad von Abstraktion. Ich habe das lange nicht mehr gemacht, fast alle Hardware-Bestandteile sind durch mehrere Evolutionen gegangen, der neue PC wird in der Lage sein, die alten Rechner komplett virtualisiert weiter laufen zu lassen – quasi das Mutterschiff für sie zu sein, sowas wie das ressurrection ship für die cylons – und genug Plattenplatz aufweisen, um alle meine Datenhalden rüber zu kopieren.

ressurrection-ship

Meine Bestände an Papieren werden auch nach und nach durch Digitalisate ersetzt, und vermutlich landet vieles davon hier auf dem Blog. Natürlich weiß ich relativ gut Bescheid, weil ich die ct lese, und es hat mich schon oft gejuckt, mal wieder ein Bauprojekt zu wagen.

hardware-engineer

Also, Hardware-Love in 2016/11: Ist einfach ästhetisch, das Asrock Z170 Extreme 4 (für 143€) – wunderbar anzusehen, elegant und schwarz und mit Details, die mein Herz klopfen lassen. An sich ist es vernünftig und ausreichend, das Asrock Z170 Extreme 3 (129€), das GIGABYTE GA-Z170-Gaming K3 (129€) oder alternativ als Sparfuchs das ASUS H170-PRO (114€) zu kaufen. Bloß, reine Vernunft darf niemals siegen, und das Teil ist einfach zum Verlieben schön! Als Prozessor ein Intel HK5104 i5-6500, gekühlt mit einem Scythe Mugen 4 PCGH-Edition Kühler, 500W-Netzteil (be quiet! straight power 10), 16 GB Speicher (Kingston HyperX DIMM 16GB DDR4-2133 Kit), eine 480 GB-SSD (Mushkin MKNSSDTR480GB). Ein billiger DVD-Brenner. Eine SATA-Platte mit 3TB. Alles eher wenig spektakulär.

Die Grafikkarte, das ist noch mal spannend. Ich bin bei der ASUS STRIX-GTX950 Gaming gelandet (180€). Die Karte wird als der entry level Preis-Leistungs-Champion betrachtet. Was mir genehm erscheint.

Hier ein unboxingGTX950 vs. GTX960 gameplay & eine Diskussion verschiedener GTX950-Karten. Schließlich noch ein wenig Lara Croft GTX950/960.

Die Kiste, das wird eine schlichte schwarze Box. Ein Tower-Gehäuse für 60€, das Corsair Carbide 200R. understatement. Bei den Gehäusen gibt es ja mehr als nur einen scheußlich-schön geschmacksverirrten Trend. Wovon ich mich fein fern halten werde.

Und schließlich ein Monitor, der taugt. Da hat sich seit meinen Röhrenmonitoren ja am Meisten getan, technisch und vom Preis her. Und ich mich null bewegt, mal sowas anzuschaffen. Die Dinger waren mal so irre teuer. Aber nun ein ASUS VS278Q LED-Monitor, schnelle Schaltzeiten, TN-Display, 27 Zoll Diagonale. Hat auch noch einen VGA-Eingang, brauch ich vielleicht ab und an noch. Kostet gerade mal 250€. Für so ein großartiges Gerät. Unglaublich. Gefühlt das Zehnfache hab ich für den letzten großen Monitor ausgegeben, damals in was-weiß-ich.

Peripherie. Maus, Tastatur, Headset. Darüber schreibe ich, wenn es läuft. Ausgewählt habe ich stets Geräte mit Kabel, weil Funk und Batterien eher nicht so meins, wenn es sich vermeiden läßt.

Download PDF